Bachstraße 4
24340 Eckernförde

04351 - 470 670

Unser Praxistelefon

Unsere Möglichkeiten

Leistungen

Diagnostik &Vorsorge

Ein Wort vorweg

In unserer Kleintierpraxis legen wir besonderen Wert auf eine gute Diagnostik. Denn hier wird der Grundstein gelegt für eine erfolgreiche Behandlung, die Ihrem Tier nützt.

Unser Ziel ist  des Weiteren eine gute Vorsorge für Ihr Tier. Mit der Früherkennung sind viele regulierende Maßnahmen bei weitem nicht so aufwändig und können dem Tier noch zahlreiche Jahre bestehender Lebensqualität sichern.

Wenn Sie zu unseren Leistungen Fragen haben oder weitere Erklärungen benötigen, zögern Sie nicht, uns anzurufen. Wir sind gerne für Sie da.   

Anästhesie
Chirurgie
Kaiserschnitt
Zahnröntgen
Zahnsteinentfernung
Zahnsteinentfernung
Ultraschall
Labor
Labor
Impfen
Wiegen
Kuscheln
Voriger
Nächster

Nach einer allgemeinen Voruntersuchung erhalten unsere Patienten zunächst über einen venösen Zugang eine Injektionsnarkose, wodurch das Tier in einen schlafähnlichen Zustand versetzt wird. In dieser Phase können Sie ihrem Tier in der Regel gerne beistehen. Da Katzen die Injektionsnarkose über eine Injektion in die Muskulatur bekommen, werden diese am Op Tag in der Praxis abgegeben.

Anschließend erfolgt bei jedem Patienten eine Intubation um die Freiheit der Atmung zu gewährleisten. Durch die Verlegung eines schlauchförmingen Tubus in die Luftröhre können die Patienten an eine Inhalationsnarkose angeschlossen werden. Hierbei handelt es sich um ein Gemisch aus Sauerstoff und Narkosegas, wodurch der Zustand der Narkose aufrechterhalten wird.

Die Narkoseüberwachung erfolgt wie in der Humanmedizin durch eine Person und die angeschlossene Apparatur, wie EKG, Pulsoxymetrie (Sauerstoffmessung) und Kapnographie (Co2 Messung). Besonders während der Aufwachphase werden die Tiere kontinuierlich überwacht, durch Messung der Körperinnentemperatur und Überwachung der Atmung.

Zur allgemeinen Chirurgie gehört vor allem die Versorgung von Wunden und Verletzungen, aber auch die Entfernung von Tumoren oder Warzen oder weitere operative Eingriffe äußerlich am Patienten.

Die Weichteilchirurgie beinhaltet operative Eingriffe im Bauchraum. Hierzu gehören auch abdominale Notfälle, wie die Magendrehung bei bestimmten Hunderassen, die Gebärmutterentzündung (Pyometra), Entfernung von Fremdkörpern im Magen- Darmtrakt oder Geburtshilfe (Kaiserschnitt).

Durch die tierärztliche Hausapotheke können notwendige Medikamente im Anschluss an die Operation oder Behandlung ihres Tieres mit nach Hause mitgegeben werden.
Es ist gesetzlich untersagt, verschreibungspflichtige Medikamente ohne tierärztliche Untersuchung abzugeben oder etwa zu versenden. Wir bitten an dieser Stelle um ihr Verständnis.

Gynäkologische Untersuchungen sind Untersuchungen der äußeren Geschlechtsorgane, Untersuchungen der Vagina mittels Spekulum sowie spezielle Ultraschalluntersuchungen von Gebärmutter und Eierstöcken.

Die Bestimmung des Deckzeitpunktes erfolgt mittels Vaginoskopie (Spiegelung), Vaginalzytologie (Abstrich) und Bestimmung des Progesteronwertes im Blut.

Die Zahngesundheit gewinnt auch in der Tiermedizin immer mehr an Bedeutung, da es erheblich zum Wohlbefinden der Tiere beiträgt.

Häufig ist die regelmäßige Entfernung von Zahnbelag und Kontrolle des Gebisses ausreichend. Dies erfolgt immer in einer Kurznarkose, da man sonst die Reinigung nicht vollständig durchführen kann. Nach jeder Reinigung muss eine Politur erfolgen, da sonst der Zahnschmelz geschädigt wird.

Nicht selten sehen wir schwerste Infektionen der Maulhöhle, die von den Zähnen ausgehen. In dem Fall wird die Narkose vertieft und beschädigte Zähne gezogen.
Wir haben die Möglichkeit durch ein Dentalröntgengerät, Zähne, Wurzeln und Kiefer genauer unter die Lupe zu nehmen.

Gerade bei der Katze bleiben schwere Zahn- Kiefererkrankungen oft unentdeckt und führen zu starken Schmerzen, Speicheln und Verweigerung der Nahrungsaufnahme. Das sogenannte FORL (Feline Odontoklastische Resorptivläsionen) ist eine degenerative Erkrankung der Zähne, die im Frühstadium nur röntgenologisch erkannt werden kann.

Wir verfügen über ein hochmodernes Ultraschallgerät in unserer Praxis.
Es ermöglicht uns die genaue Untersuchung unterschiedlicher Organsysteme des Bauchraumes.

Dabei spielt die Größe des Tieres keine Rolle. Die Untersuchung ist absolut schmerzfrei und wird von den meisten Tieren problemlos geduldet.

Durch unterschiedliche, praxiseigene Laborgeräte können wichtige Blut-Kot- und Urinuntersuchungen vor Ort durchgeführt werden und so eine schnelle gezielte Therapie eingeleitet werden. Es handelt sich hier um hämatologische und klinisch-chemische Parameter.

An veterinärmedizinische Speziallabors und tierärztliche Fakultäten werden Blut und Gewebeproben mit besonderer Fragestellung von uns weitergeleitet.

Anhand einer Untersuchung kann die Lokalisation und der Schweregrad der Lahmheit festgestellt werden. Gegebenenfalls müssen zur weiteren Abklärung Röntgenbilder angefertigt werden um einen Verdacht zu bestätigen. Nicht selten ist hier eine Kurznarkose für die korrekte Lagerung erforderlich.

Zudem kümmern wir uns bei allen Rassen um das Röntgen zur Zuchtzulassung, bzw. das Kontrollröntgen der Nachkommen mit 12 Monaten. Hierzu können wir die Röntgenbilder über ein Onlineportal dem jeweiligen Gutachter zukommen lassen.

Unser Schwerpunkt liegt hier in der Früherkennung und chirurgischen Entfernung von Tumoren. Die pathologische Untersuchung findet durch die Tierärztliche Hochschule Hannover statt.

Je nach Pathologiebefund sind wir gerne beratend tätig, welche Optionen es im Einzelfall gibt. Es steht immer das Wohl des Tieres im Vordergrund.

Unsere Haustiere zeigen in den letzten Jahren zunehmend Hauterkrankungen. Vorherrschendes Symptom ist hier sicherlich der Juckreiz.

Unser praxiseigenes Labor ermöglicht mikrobiologische und mikroskopische Untersuchungen. Gelegentlich wird auch die Entnahme einer Biopsie in Kurznarkose erforderlich. Wir beraten Sie auch gerne zu Ausschlussdiäten.

Behandlung und chirurgische Versorgung von Frettchen

Impfungen/ Eu Ausweis/ Mikrochip Implantation